Home ExpertInnen antworten Jugendliche und Suchterkrankungen

Jugendliche und Suchterkrankungen

Während die sogenannten "nicht stoffgebundenen Süchte" (z. B. Handy, Internet) zunehmen, ändert sich bei "stoffgebundenen Süchten" (Drogen) vor allem die Art der konsumierten Substanzen.

Unsere Expertin für Jugendliche und Suchterkrankungen

Univ.-Prof.in Dr.in Kathrin Sevecke
Direktorin der Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Alle Videos